Vorschule

Die Vorschule ist speziell auf die Interessen und Bedürfhisse der Kinder ausgerichtet. Wir wollen den Spaß am Lernen vermitteln und die Neugier bei den Kindern wecken, so daß sie Interesse haben, ständig Neues zu entdecken.

Die Vorschulkinder haben die Möglichkeit, getrennt von den anderen Kindern in einem separaten Raum ihren Interessen und Bedürfnissen gemäß angeleitet und gefördert zu werden. Die Vorschule findet derzeit (im Kindergartenjahr 2016) täglich von 8.45 – 9.30 Uhr – außer Mittwoch - statt.

Wir arbeiten mit dem Würzburger Trainingsprogramm: HÖREN – LAUSCHEN – LERNEN

Dies gilt zur Vorbereitung auf den Erwerb der Schriftsprache. Hierbei werden Sprachspiele für Kinder im Vorschulalter geübt. z.B. Lauschspiele, Reime, Sätze und Wörter, Silben, Singspiele, Wörter – Klatschen, Anlaute, Phone (Laute) usw.
Was wir alles Üben:

  1. Sprache und Sprachverhalten
    - erzählen in ganzen Sätzen
    - Anfangslaute von Wörtern hören
    - Namen und Wörter in Silben klatschen – gezielt auf Fragen zu antworten
    - Dinge des Alltags benennen
    - Farben sicher benennen
    -usw.
  2. Mathematische Fähigkeiten
    -bis 10 zählen
    - eine Menge viel – wenig erkennen
    - eine Menge bis 5 ohne abzählen erkennen – Formen erkennen
  3. Motorische Fähigkeiten – Grob- und Feinmotorik
    - Gleichgewicht halten
    - rückwärts gehen
    - überkreuz gehen
    - Hampelmann machen
    - eigenständig an und ausziehen – auf der Linie ausschneide
    - ausmalen (ordentlich)
    - Stifthaltung
    - eigenen Namen selber schreiben
  4. Sozialkompetenz
    - anerkennen von Regeln im Kindergarten
    - akzeptieren der Meinungen anderer Kinder
    - Rücksicht nehmen auf andere
    - Konzentration über längere Zeit (15-20 Minuten)
  5. Wahrnehmungsfähigkeit
    - Suchbilder in Büchern und Zeitungen
    - Bilderbücher mit unterschiedlichen grafischen Details
    - Wimmelsuchbücher
    - Farben suchen im Raum und an uns
    - Natursuchspiele z.B. findest Du einen möglichst ähnlichen Stein – Stock – Zapfen
  6. Selbständigkeit
    - selber an- und ausziehen
    - sich selber organisieren
    - eigenständig mit Schere, Kleber und Stiften umzugehen
    - eigenen Namen und Adresse wissen
    - Stifte unterscheiden
    - Hefte und Bücher unterscheiden
    - ordentlich aufräumen

Außerdem werden die Interessen und Bedürfhisse der Kinder berücksichtigt und aufgegriffen. Es werden kleine Angebote, Gespräche und Experimente durchgeführt. Die Kinder werden auf spielerische Weise an verschiedene Themen und Aufgaben herangeführt.

Am Ende des Kindergartenjahres wird mit einem Polizist eine Schulwegsbegehung gestaltet um die Sicherheit der Kinder im Straßenverkehr zu überprüfen.

Im Sommer gehen die Vorschulkinder in eine Grundschule und besuchen dort eine 1.Klasse, um in eine Unterrichtsstunde hineinschnuppern zu können. Das nimmt die Angst vor dem Unbekannten.

Und ganz zum Schluß des Kindergartenjahres findet extra für die Vorschulkinder ein eigener Ausflug statt an dem nur sie als Vorschulkinder teilnehmen.

Weiterlesen:
VI Zusammenarbeit mit Fachdiensten